Bei der Mitgliederversammlung am 20. April 2021 wurde der Vorstand neu gewählt. Die Elterninitiative herzkranker Kinder, Köln e.V. wird vertreten durch:

Claudia Eggers

Evelyn Heikamp

Nadine Rätz

Dipl. Psych. Prof. Dr. Elisabeth Sticker

Diana Schumacher

Ulrich Wehrhahn

 

 

Claudia Eggers

Hallo,
ich bin Claudia, 48 Jahre alt und Mutter von 2 Mädchen. Meine Jüngste hat ein hypoplastisches Linksherz und wurde dreimal erfolgreich in Köln operiert. Ich bin von Hause aus mathematisch technische Assistentin, bringe eine gewisse Affinität zu Zahlen mit und halte mich für relativ kreativ.
Mein erstes Kennenlernen der Elterninitiative hat während eines stationären Aufenthaltes meiner Tochter mit dem damaligen Besuchsdienst stattgefunden. Diese kurzen Auszeiten habe ich so sehr genossen, dass ich dieses Angebot selbst machen wollte.

Ich arbeite seit 5 Jahren als Besuchsdienst und auch „Mädchen für Alles“ auf der Station in der Uniklinik und seit 4 Jahren im Vorstand der Elterninitiative.
Mittlerweile habe ich meinen ursprünglichen Job gekündigt und mich als Traumapädagogin und Trauerbegleiterin für Kinder ausbilden lassen. Mein Hauptaugenmerk liegt auf den Geschwisterkindern von unseren Herzkindern. Ich arbeite auf der Station natürlich als erstes mit den erkrankten Kindern und deren Eltern, aber wenn die Familie und ich uns kennengelernt haben, ermutige ich sie die Geschwister mitzubringen

Ich unterstütze unsere Geschäftsführerin mit Büro- und Verwaltungsarbeiten und organisiere einige unserer Veranstaltungen mit.

Nadine Rätz

Hallo,
ich bin 42 Jahre alt und wurde in der letzten Mitgliederversammlung in den Vorstand der Elterninitiative herzkranke Kinder Köln e.V. gewählt. In den letzten Jahren habe ich schon bei den „Aktiven“ mitgewirkt und den Stammtisch organisiert. Zu meiner Familie gehören noch mein Mann Harry, sowie unsere zwei Töchter Jana (12 Jahre) und Ella (8 Jahre). Die Große ist unser Herzkind. Sie hatte zwei große Operationen und mehrere Herzkatheter. Im Moment geht es ihr sehr gut, nachdem sie vor 4 Jahren in Hannover eine TE-Klappe an Aortenposition bekommen hat. Beide Kinder bereichern unseren Familienalltag täglich mit neuen Herausforderungen, so wie das eben ist in einer Familie. Neben meiner Rolle als Mutter bin ich mit genauso viel Herz stellvertretende Schulleiterin an einer Förderschule im Rhein-Sieg-Kreis.

Ich freue mich auf die Arbeit im Vorstand der Elterninitiative und werde auch diese mit ganzem Herzen ausfüllen. Gerade in der ersten Zeit mit Jana haben wir als Familie viel Hilfe durch Selbsthilfe Gruppen erfahren, durch die Kölner Herzkinder und auch durch den BVHK. Diese Hilfe, dieser Austausch mit anderen Eltern, die im gleichen Boot sitzen war für uns sehr wertvoll und ist es heute noch. Daher möchte ich diese Erfahrung gerne weitergeben und mit meiner Arbeit im Vorstand nun auch selbst eine Hilfe für Andere sein.

Diana Schumacher

Hallo,
ich bin seit der Diagnose HLHS bei meiner Tochter vor 13 Jahren Mitglied des Vereins. Seit Anfang 2021 arbeite ich im Vorstand der Elterninitiative mit und bin für die Finanzen zuständig.

Die Angebote unserer Elterninitiative haben mir einige Male sehr geholfen. Ich möchte dazu beitragen, dass weiterhin viele betroffene Familien unterstützt werden können.

Evelyn Heikamp

Hallo,
ich bin 51 Jahre alt, verheiratet und wir haben 5 Töchter. Unsere 4. Tochter, Carina, ist unser Herzkind (Fallot`sche Tetralogie). Sie ist jetzt 21 Jahre alt.
Durch „unseren“ eigenen Krankenhausaufenthalt vor 21 Jahren ist der Kontakt zur Elterninitiative entstanden und gefestigt worden.
Seit vielen Jahren unterstützt unsere Familie die Feste und Aktionen der EI mit Ideen zur Gestaltung und Durchführung. 

Seit einigen Jahren bin ich im Vorstand tätig und versuche mich einzubringen, wo es nötig ist. Gerne beschäftige ich mich mit der Planung von Bastelaktionen, Buffets, Oster- und Weihnachtspräsenten, Locationsuche oder Finanzierung. 

Dies führe ich gerne noch einige Jahre weiter. 

Dipl. Psych. Prof. Elisabeth Sticker

Ich bin kurz nach der Gründung der Elterninitiative, die ja 1987 stattfand, dazugestoßen und seit 1996 im Vorstand als Schriftführerin aktiv. Unser ältester Sohn wurde 1984 mit einem Herzfehler geboren; die Korrektur-Op erfolgt 1991. Zum Glück war er nicht schwer betroffen, dennoch bin ich bei dem Thema geblieben und engagiere mich auch im Vorstand des Bundesverbands Herzkranke Kinder (BVHK) sowie auf europäischer Ebene in der European Congenital Heart Association (ECHDO), an deren Gründung im Jahr 2007 ich mitgewirkt habe. Als Entwicklungspsychologin war ich an dem Kölner Modellprojekt „Sport mit herzkranken Kindern“ von 1994 bis 2001 beteiligt und verfolge dieses Thema bis heute interessiert. Weiterhin bin ich Patientenvertreterin in der Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Kinderkardiologie (DGPK) und im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA); zurzeit begleite ich die Evaluation der Kinderherzrichtlinie sowie die des Pulsoxymetriescreenings. Mir ist aber auch der Kontakt zur Basis wichtig und den erlebe ich immer wieder eindrücklich in der Elterninitiative herzkranker Kinder.

Ulrich Wehrhahn