Wir machen auf eine Petition  gegen den Pflegenotstand in Kinderkliniken aufmerksam, die vom  Vorsitzenden des Förderkreises krebskranke Kinder e.V., Prof. Dr. Stefan Nägele, initiiert wurde:

„… das Klinikum Stuttgart mit Deutschlands größtem Kinderkrankenhaus, dem Olgahospital, unterstützt die dringliche Petition zur Stärkung der Kinderheilkunde in Deutschland. Klaren Aussagen des Koalitionsvertrages und Ankündigungen des Gesundheitsministers müssen endlich Taten folgen.

Die Zahl der Betten in Kinderkrankenhäusern ist seit Jahren rückläufig. In den letzten 30 Jahren betrug der Abbau ca. 40%. Die medizinische Versorgung von Kindern ist in den verbliebenen Kliniken oft kritisch. Kindernotaufnahmen sind überlastet und selbst für dringliche Eingriffe gibt es teils lange Wartezeiten. Belastungsspitzen, beispielsweise durch Infektwellen, führen wiederkehrend zur Überschreitung der Kapazitäten und prekären Situationen.

Eine aktuelle Petition, initiiert vom Vorsitzenden des Förderkreises krebskranke Kinder e.V., Prof. Dr. Stefan Nägele, fordert eine Abkehr der Gesundheitspolitik von der jahrelangen Unterfinanzierung der Kinderheilkunde. VERSORGUNG KRANKER KINDER SICHERN – POLITISCHE VERSPRECHEN HALTEN – KINDERHEILKUNDE STÄRKEN! lautet der Titel.

Bitte helfen Sie mit, um die wichtigen Ziele der Petition zu erreichen. Je mehr Unterschriften gesammelt werden, desto größer die Erfolgschancen. Unterschreiben Sie jetzt die Petition auf https://www.openpetition.de/petition/online/versorgung-kranker-kinder-sichern-politische-versprechen-halten-kinderheilkunde-staerken und leiten den Link auch an möglichst viele Freunde und Bekannte weiter.

Wir fordern gemeinsam den Gesundheitsminister und die Bundesregierung auf, die Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag für eine „auskömmliche Finanzierung für Pädiatrie“ wahr zu machen und die Vorschläge der eigenen Kommission zur kurzfristigen Hilfe für Kinderkliniken umzusetzen!

Print Friendly, PDF & Email