Abenteuer Mutter 2018

Abenteuer Mutter – ein rundum gelungenes Wochenende

Am 28. September trafen sich 11 Mütter von herzkranken Kindern zur 11. Auflage von „Abenteuer Mutter“ im Brunnenhaus in Wermelskirchen. Das Thema war dieses Mal „Herz öffnen statt Kopf zerbrechen“. Nach dem Eintreffen und einem gemütlichen Zusammensein bei Kaffee und Kuchen gab es eine Eröffnungsrunde mit der Seminarleiterin Susanne Wöhrl. Hier wurde schon mal erläutert, was die Gruppe am Wochenende an Programmpunkten vorhat. Alle Frauen stellten sich gegenseitig vor (die meisten kannten sich) und nutzen die Möglichkeit ihre persönliche Situation aber auch die familiäre zu schildern. Am Abend gab es nach dem gemeinsamen Abendessen noch eine Herzmeditation, um zu entspannen und bei einem anschließenden Gläschen Wein wurde der Tag in geselliger Runde beendet.

Samstagmorgen brachen alle direkt nach dem Frühstück bei allerschönstem Spätsommer-Wetter zu einem Spaziergang in Stille auf. Ein erstes Kraft und Sonne tanken für den Tag. Im Seminarraum ging es dann weiter mit einer Fantasie-Reise „Mein Herz und meine Seele“ und anschließender Besprechung. Nach einem leckeren Mittagessen und einer längeren Pause, die jeder ganz individuell nutzen konnte, ging es weiter im Programm. Hier gab es auch immer wieder Raum sich zu verschiedenen Themen, Sorgen und Gedanken auszutauschen. Susanne Wöhrl steuerte immer wieder ihre eigenen Erfahrungen, Tipps und Ideen bei, wie jeder sich im Alltag zentrieren und Gedanken besser lenken kann.

Nach dem Abendessen traf sich die Runde zu einem Fragespiel, bei dem sehr viel gelacht wurde.

Sonntagmorgen freuten sich alle nach dem Frühstück schon auf das beliebte Ritual, den Morgenspaziergang. Der kleine Vortrag „Mit Herzenskraft leben“ inspirierte alle. Bei der Abschlussrunde wurde schnell klar, dass die Zeit zusammen allen sehr gut getan hat. Das schöne Hause, das sonnige Wetter und die wunderbare Natur hatten dazu auch einen großen Beitrag geleistet. Es war einfach mal wieder sehr schön in einer Runde zu sein mit Müttern, die gleiches oder ähnliches mit ihren Kindern erleben und sich nicht groß erklären mussten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde sich verabschiedet und für die meisten ist jetzt schon klar „beim nächsten Mal bin ich wieder dabei“! Dann aber in einem anderen Haus, denn das Brunnenhaus steht uns dann nicht mehr zu Verfügung. Liebes Brunnenhaus + Team auch Dir / Euch vielen Dank, dass wir bei Euch immer so schön Kraft tanken durften.
Nicole Lepold und Beate Wegner

Bericht Kletter-Workshop in den Herbstferien 2018

Klettern in den Herbstferien

Vom 25. bis 27.10.2018 kletterten wir, das waren 12 Kinder und 3 Trainer, in der Kletterhalle „Canyon“ in Köln-Chorweiler.Wir sind gebouldert und geklettert und haben gesichert.
Es gab auch Mittagessen, das war sehr lecker.
Am 3. Tag haben wir das Matterhorn bestiegen.
Jedes Kind hatte eine Spezialaufgabe: Schlange hochklettern, Proviant und Sauerstoff tragen, im Schneesturm klettern…
Am Ende hat sich jeder auf dem Gipfelkreuz eingetragen!
Mir hat es sehr gut gefallen und ich möchte nächstes Jahr wieder mitmachen.
Ein Bericht von Finn Habig, 12 Jahre

Zum zweiten Mal fand der Klettern Workshop für herzkranke Kinder,-Geschwister und Freunde in der Kletterhalle Canyon Köln – Chorweiler statt.

Wie im letzten Jahr wurde dieser Workshop durch die Kooperation mit
„Hoch Hinaus – Klettern als Therapie e.V.“ ermöglicht. Das bewährte Team mit Jan Grove, Corinna Beer und Marc Böhme gestalteten den Kindern erlebnisreiche Tage. Ein besonderes Highlight war der Besuch von Frau Manuela Klein, bekannt als Journalistin des WDR. Sie und das Filmteam drehten einen Bericht über diese Aktion für die Lokalzeit. Auch der Besuch von Herrn Prof. Dr. Bungard und seiner Frau freuten uns sehr. Durch sein gespendetes Preisgeld für „die Person des Kölner Sports 2018“ war es möglich diesen Workshop und das wöchentliche Klettertraining für unsere Kids zu finanzieren. Danken möchten wir aber auch den Maltesern Köln, die durch eine großzügige Spende sich an den Kosten beteiligten.

Bericht Geschwisterseminar vom 12.10.2018-14.10.2018

Ein Bericht einer teilnehmenden Mutter:

Bei herrlichstem Wetter nahmen wir in einer tollen Unterkunft am Geschwisterseminar der Elterninitiative teil. Dies war für unsere gesamte Familie eine entspannte und bereichernde Zeit. Insbesondere für unsere Tochter (8 Jahre alt), die anderen Geschwister herzkranker Kinder kennenlernte und sich in begleiteten Seminaren mit Problemen und Sorgen rund um dieses Thema auseinandersetzen konnte. Aber auch wir Eltern und die herzkranken Kinder wurden exzellent betreut und konnten an dem gut geplanten Programm teilnehmen. Die Atmosphäre unten den Teilnehmern war sehr locker und wir hatten Zeit für nette Gespräche nicht nur über die Krankheit unserer Kinder. Vielen Danke, dass uns dies ermöglicht wurde.

Patricia Arin

 

Weitere Aussagen von Eltern und Kinder:

  1. Ich fand es gut, endlich auch als Familie den Raum und die Zeit zu haben, die Geschwister in den Focus zu rücken. Mir ist vieles klar geworden: welche Belastung auch die Geschwister hatten und haben. Und  mir ist auch klar geworden, welche Ressourcen es zu nutzen gilt. Wir hatten Zeit einfach unbeschwert eine Familie zu sein, die unbeschwert ein Wochenende erleben durfte und wieder zusammenzurücken konnte. Der Austausch mit den anderen Familien war unglaublich offen und hilfreich. Eine Insel im Alltag.Gerne immer wieder! Danke
  1. Obwohl ich bei dem Seminar nicht teilnehmen konnte, hatte ich mit meinem Sohn
    (Herzkind), eine entspannte Zeit, weil meine Familie entspannt war („Mama“)
  • Super Organisation
  • Toll, dass den Geschwisterkindern dies ermöglicht wurde
  • Die Seminare waren sehr schön, lebhaft, interessant
  • Der Austausch mit den anderen Eltern sehr wertvoll (Papa)
  • Vielen Dank an alle, die diese Veranstaltung ermöglicht haben
  1. Tolle Stimmung
  • Tolle Atmosphäre
  • Gutes Coaching
  • Gute Organisation
  • Leider zur kurz
  1. Top Aktion
  2. Hilfreich
  • Informativ
  • Alles in einem eine wirklich tolle Sache
  1. Ein tolles gelungenes Wochenende, super Jugendherberge und Gelände für Kinder
  2. +Programm Samstag, Austausch und Vorgehen der Referentinnen
  3. Ich bitte mir etwas Feedback aus der Kinderrunde (Geschwisterseminar) und mehr Zeit gewünscht. Danke
  4. Der Austausch mit den anderen Eltern im Seminar und außerhalb der Seminarzeit war sehr wertvoll
  • Für die Kinder waren die Themen und der Umgang mit dem Thema Geschwisterkind neu und wir werden sicher im Nachgang noch einige neue Impulse für ein besseres Miteinander in der Familie bekommen!
  • Panarbora ist eine sehr schöne Umgebung. Sehr zu empfehlen

 

Aussagen der Kinder:

  1. Ich fand toll, dass wir so viel Zeit mit den anderen Kindern spielen konnten und Spaß hatten
  2. Erzählrunde und kennenlernen und Lagerfeuer
  3. Ich fand cool, dass wir so viel gebastelt haben
  4. Das Basteln hat mir gefallen und alle Spiele haben mir auch gefallen
  5. Das Basteln hat mir gefallen und alle Spiele
  6. Das Essen hat mit gefallen
  • Die Umgebung hat mir gefallen
  • Der Spielplatz hat mir gefallen
  • Das Lagerfeuer hat mir gefallen